Home > Ihre Immobiliensuche > SPANISCHE BAUMETHODEN AN DER COSTA BLANCA (1)
Spanish mobile
Tel: 626 829 330

SPANISCHE BAUMETHODEN AN DER COSTA BLANCA (1)

Fundament , Mauerwerk, Dachdeckung (oder Bedachung), Tischlerarbeit und Klempnerarbeit

Fundament: Das Costa Blanca Land ist meistens ziemlich steinig, was eine gute natürliche Basis für eine Villa bietet. Die Wände der alten Fincas (landwirtschaftliches Grundstück) wurde oft direkt auf diesem Stein und Boden gebaut und sie stehen noch heute, nach Hunderten von Jahren, auch wenn es an Feuchtigkeitssperren mangelt. Ein Bauprojekt der modernen Costa Blanca basiert auf einem Stahlfundament, das unter allen tragenden Wänden der Villas läuft. Dieses ist sehr stark, besonders wenn es mit dem Ringbalken, der um die Außenwand verläuft, kombiniert ist. Sollte eines dieser Teile brechen, sieht man große Risse (so groß, dass man einen Bleistift reinsetzen kann) und somit ist diese Immobilie nicht eine, die man kaufen sollte. In Sonderfällen, wie an steilen Flächen und losen Boden, werden Betonpfeile in den Stein gesetzt, um so eine stabile Fundament-Plattform für den Bau zu bieten.

Costa Blanca Immobilien zu verkaufen

Wohnungen zu verkaufen Costa Blanca
Villen zu verkaufen Costa Blanca

Mauerwerk: Neben alten Fincas, sind die meisten Costa Blanca Immobilien aus starken Betonblöcken gebaut. Das kann für alle Wände einer Villa gelten oder nur für die untere Etage, wobei für die obere Etage doppelte Keramik-Luftziegel mit einer isolierenden Schicht verwendet worden sind. Dies ist dann in der Regel die gut funktionierende Polystyrol-Folie und hält eine Villa im Sommer kühl und im Winter warm. Bei älteren Immobilien aus den 1970er Jahren kann das Mauerwerk planlos und offensichtlich in Eile gebaut worden sein, aber trotzdem sind auch diese Häuser sehr robust.

Dacheindeckung: Das typische Costa Blanca Dach besteht aus den berühmten mediterranen roten Fliesen, die über isolierte keramische Ziegel und Zement auf Betondachbalken gelegt werden. Ältere Villen haben Holzbalken, die in der Regel in einem dunklen Ton bemalt werden und sind meist problemlos. Rote Fliesen halten jedes Wetter gut aus und können lange wartungsfreie Zeiten überdauern. Es kann jedoch passieren, dass bei einem Sturm schon mal eine solche Fliese  verloren geht. In einem solchen Fall empfehlen wir, diese so schnell wie möglich zu ersetzen. Die Qualität der Bedachungen kann variieren, wobei die hochwertigsten Immobilien mit einer schwereren Form der Fliesen und kunstvollen dekorativen Ziegel ausgestattet wurde. Ein ungewöhnliches Problem, das bei allen Immobilien auftreten kann, ist, dass es in der Nähe der überhängende Äste zu einer dicke Nadel-Matte auf dem Dach kommen kann, da die vielen Costa Blanca Kiefern jedes Jahr ihre Nadeln verlieren. Am besten entfernt man diese jedoch. Ältere Dächern nehmen aber oft einen attraktiven bräunlich-roten Ton an, wenn diese Nadel-Matte verwittert.

Zimmerei und Fenster: Das lokale Holz der Costa Blanca ist die mediterrane Kiefer, die traditionell für Türen, Fenster, Schränke und Garderoben genutzt wird. Die Immobilien aus den 1970ern sind in der Regel mit dunkel gefärbten Holzschnitzereien im kastillischen Stil und mit dekorativen schwarz gefärbten eisernen Griffen und Formstücken ausgestattet. In neuen Bauten werden aber schlichte Lackierungen mit Messing-Formstücken bevorzugt. In den letzten ungefähr 15 Jahren, erschien auch importiertes, grob bearbeitetes Kiefern- und Eichenholz. Weisse Lackierungen wurden immer populärer. Auch hat man sich von der hölzernen Zimmerei für Fenster abgewandt und nutzt jetzt das neue und hochwertig plastifizierte Aluminium oder auch PVC mit doppelte Verglasung oder auch Sicherheitsglas. Ein Vorteil oder auch ein Nachteil, je nachdem wie man es betrachtet, ist auch die reduzierte Nutzung oder das vollständige Verzichten auf die traditionellen spanischen, schmiedeeisernen Fenstergitter. Die Küchen- und Badeschränke sind zwar teilweise aus Faserplatten gebaut, aber Kiefer ist immer noch ein sehr oft genutztes Material. Ein typisch spanisches Merkmal in der Küche ist auch die Arbeitsoberfläche aus Stein, die heutzutage aus Granit gemacht ist. Das kann in älteren Immobilien weisser Marmor sein, dieser wird aber inzwischen meistens ausgetauscht, da er zerbrechlich ist und schlecht Orangen- und Zitronensaft verträgt. Granit ist ein Beweis von Qualität und in den hochwertigsten Küchen kann man sogar Larvikit oder auch grünen brasilianischen Granit vorfinden. In neueren Immobilien findet man oft Granit, das den Namen Silverstone trägt. Dieser sieht möglicherweise moderner aus, ist jedoch weniger praktisch.

Wasserleitungen: In den späten 1970er Jahren sind die meisten Costa Blanca Immobilien mit einer Kupfer-Wasserleitung ausgestattet worden, die entsprechend große Rohre hat. Davor wurden die Wasserleitungen standardgemäß aus Eisen hergestellt. Viele davon sind immer noch vorhanden und funktionieren ohne Probleme, obwohl es eines Tages aufgrund der Verbindungen zum Ausfall kommen kann. In einem solchen Fall wäre ein Austausch aller Wasserleitungen nötig. Zum Glück ist das kein großes Unterfangen, da die meisten der Immobilien aus dieser Zeit eine erhobene Konstruktion haben, was einfachen Zugriff auf die Wasserleitungen erlaubt. In Spanien muss man keine Hypothek aufnehmen, um den Klempner zu bezahlen. Während er unten ist, ist es eine gute Idee, ihn nach den Abwasserleitungen zu fragen, da er überprüfen kann, ob es sich um die original keramischen Abwasserleitungen handelt. Diese werden jedoch in den meisten Fällen vor einiger Zeit ausgetauscht worden sein (sie haben drei Abtrennungen). Falls sie nicht ausgetauscht worden sind, sollte man sie durch PVC-Leitungen ersetzen, da diese niemals Probleme bereiten.