Home > Benissa > Benissa Altstadt. Benissa Küste - La Llobella, Baladrar und La Fustera
Spanish mobile
Tel: 626 829 330

Benissa Altstadt. Benissa Küste - La Llobella, Baladrar und La Fustera

Benissa Altstadt. Benissa Küste - La Llobella, Baladrar und La Fustera

Diese Fotos wurden Ende Januar aufgenommen und zeigen mehr von Benissa und ihren Stadtteilen, mit deren Küstenlinie voller Klippen und Felsbuchten und den tief liegenden Hügeln. Benissa kombiniert ruhige Wohnstraßen mit privaten Villen und einer historischen Altstadt. Klicken Sie auf den Link, wenn Sie eine bestimmte Siedlung sehen möchten.

Benissa Stadt und Urbanisationen: Benissa Altstadt, Benissa Küste   Altamira, La Fustera, Los Bancales   Patmore, Fanadix, Finca Paquero, Tossal   Buenavista, Los Almendros, Montemar, Baladrar

Benissa Altstadt. Das historische Zentrum von Benissa zeigt noch seinen mittelalterlichen Charakter mit engen, gepflasterten Gassen, schmiedeeisernen Gittern und Wappenschildern. Die "Lonja de Contratación" mit ihren schweren Steinbögen und Säulen stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist heute ein Kulturzentrum, das  Künstler und Musiker beherbergt.

Das attraktive "Palacio der Familie Torres-Orduña" ist jetzt eine Bibliothek und ein Ausstellungszentrum.

Benissas langjährige Zusammenarbeit mit dem Franziskarner-Orden ist sowohl durch das Kloster repräsentiert, welches aus dem Jahre 1645 stammt, als auch durch das Priesterseminar und die Kirche von La Puríssima Xiqueta, die  im Jahre 1929 im neugotischen Stil fertiggestellt wurde und als "Kathedrale der Marina Alta" bekannt ist. Aufgrund ihrer beeindruckenden Dimensionen dominiert sie den Stadtplatz Benissas, der außerdem mit  Palmen und Ficus-Bäumen geziert ist und über einen beliebten Kinderspielplatz verfügt.  vergrößern

Die Küste Benissas in Les Basetes mit Blick auf den Peñon de Ifach (Calpe Felsen). Der Les Basetes Hafen liegt eine kurze Strecke weiter in Richtung Calpe und befindet sich unter einigen niedrigen Klippen. Dieser verfügt über einen Zugang von der Calpe-Moraira Küstenstraße aus, einem Restaurant und einer Segel- und Tauchschule. vergrößern

Benissa hat kürzlich einen Pfad erstellt, der sich entlang der Klippen und Buchten der Gemeinde windet und großartige Meeresblicke als auch leichten Zugang zum Meer bietet. Das Foto zeigt den Pfad auf beiden Seiten des La Fustera Strandes. Der Strand selbst ist mit blauen Flaggen gekennzeichnet, und bietet Liegestuhl-Vermietung, Kinderspiele sowie auch eine Rettungsstation des Roten Kreuzes an. vergrößern

 

Cala dels Pinets (Bucht der Pinien) ist die nächste Bucht in Richtung Moraira. Sie wird überblickt von Villen und Bungalows und wie auch der Rest der Küste, ist es ein beliebter Ort für Taucher und Naturliebhaber. vergrößern

 

Cala de La Lobella. Die gesamte Küste ist abgedeckt durch das "Ley de Costas" Recht, welches weiteres Bauen entlang der Meeresfront untersagt. Dadurch hat die Küste ihr Aussehen als eine mediterrane Küste  mit Felsen und Buchten, die mit kleinen Pinien durchsetzt sind, beibehalten.   vergrößern

 

Cala de l'Advocat. Die Cala de l'Advocat liegt unterhalb von steilen Klippen, kann aber mit dem Auto erreicht werden und verfügt über einen Parkplatz mit einem alten Steg. Vor einiger Zeit waren die Klippen eine Quelle speziellen Kalksteins, der für die Gebäude der Benissa Altstadt benutzt wurde. Die geschnittenen Blöcke können Sie im Vordergrund des Fotos erkennen.  vergrößern

Cala Baladrar liegt in Richtung Teulada-Moraira und bildet die letzte Bucht vor Cap Blanc. Ein langer Kieselstrand mit einem kleinen Parkplatz liegt gegenüber von Gärten und Villen. Im Sommer kann die Chirimbala Strandbar besucht werden.  vergrößern